Profil

Kornelia Kilb

ich 3

Heilkpraktikerin Für Psychotherapie
Schwerpunkt: Somatic Experiencing SE - Körperorientierte Traumabewältigung

Weitere Ausbildungen:
- Physiotherapie
- Polarity Therapie
- Biodynamischer Craniosacral-Therapie

Seit mehr als 25 Jahren bin ich im Feld der komplementären Medizin als ganzheitliche Körpertherapeutin tätig.
Mein Motto: Gesund heit er leben: achtsam, selbstbestimmt und ressourcenorientiert.

In meiner Jugend machte ich die Erfahrung, dass meine körperlichen "psychosomatischen" Symptome von Ärzten nicht ernst genommen wurden. Auf der Suche nach Alternativen bereiste ich als Neunzehnjährige Indien (1977). Diese andere Kultur und medizinische Tradition faszinierten mich. Inspiriert kam ich mit dem Wunsch zurück, meine Berufung zu finden.

Mit der Physiotherapieausbildung begann mein Weg zur ganzheitlichen Körpertherapeutin.
Mehrere Jahre sammelte ich Erfahrungen im Feld der Psychiatrie und in einer physiotherapeutischen Praxis. Das kleine Zeitfenster und die Arbeitsweise waren nicht zufriedenstellend für mich und so ging meine Suche weiter.
Ich wollte eine Behandlungsform finden, die den Menschen als Ganzheit aus Körper, Seele und Geist sieht und ihn auch dementsprechend behandelt. Ich wollte auch mit Ruhe und genügend Zeit arbeiten können und das am liebsten mit Menschen, die bereit sein würden, aktiv für ihre Gesundheit zu handeln. Denn eins hatte mich die Praxis gelehrt, die Selbstheilungs- und Selbstregulationskräfte der Patientinnen und Klientinnen sind der Schlüssel in der mit Menschen. Die Therapeutinnen sind die Weg-Begleiter.

1988 führte mich meine Suche nach Ganzheitlichkeit zur Polarity Therapie, die von Dr. Randolph Stone begründet wurde.
Ich reiste nach Amerika zu Dr. Alan Siegel und machte die meine erste Polarity Ausbildung. (Dr. Siegel ist Autor von "Fließende Kräfte", VAK Verlag). Im selben Jahr eröffnete ich meine erste Polarity Praxis in Frankfurt am Main und bereits 1989 fanden auch hier die ersten Polarity Kurse und Seminare statt.
1991 wurde ich von Dr. Alan Siegel zum Polarity Therapie Instructor zertifiziert.

Im gleichen Jahr lernte ich Dr. James Feil aus USA kennen, einem direkten persönlichen Schüler von Dr. Stone.
Fasziniert von seinem Charisma entschied ich mich 1993 für eine weitere Polarity Ausbildung.
1996
wurde ich vom amerikanischen Polarity Therapie Verband (APTA) zum "Registered Polarity Prakticioner" zertifiziert.
Weitere Studien erfolgten bei dem Polarity Dozenten Dr. James Said (USA), der das Konzept "Impulse Work" ins Leben gerufen hatte und bei Cindy Rowlinson.

1994 gründete ich das Polarity Gesundheits- und Ausbildungszentrum.
Vier Jahre später, 1998, war ich maßgeblich an der Gründung des Polarity Therapie Berufsverbandes Deutschland (PVD) betieligt und Mitglied des ersten Polarity Therapie Vorstandes Deutschland.

Wissenshungrig und inspiriert entschied ich mich 2003 die dreijährige Ausbildung in "Craniosacraler Biodynamik" bei Franklyn Sills zu absolvieren und wurde 2006 vom Karuna Institut, Devon, UK zertifiziert. Franklyn Sills war einer der ersten Polarity Dozenten im deutschsprachigem Raum. Er ist Autor von "Energie Arbeit", Irisiana, (im Englischen: "The Polarity Process") und ein begnadeter Therapeut.

Mein Arbeit mit Polarity- und Craniosacraltherapie hat mich über die Jahre tief berührt und dennoch bemerkte ich, dass mehr und mehr Menschen in die Praxis kamen, die mehr oder weniger bewusst in irgendeiner Form traumatische Erfahrungen ihres Lebens noch nicht wirklich bewältigt hatten.

Die Somatic Experiencing SE - Ausbildung - Körperorientierte Traumabewältigung - bereichert nun seit einigen Jahren meine Arbeit mit Menschen.
Diese Arbeit ist einzigartig in ihrer Art , denn hierbei es sich nicht um kognitiv analytische Verarbeitung von Stress, Schock und (subjektiv / objektiv) traumatischen Erlebnissen, sondern um die körperliche Auflösung der Stressreaktionen, die noch lange nach dem Ereignis im Körper und Nervensystem gespeichert sind.

Besonders berührt mich dabei die sanfte Achtsamkeit und freundliche Präsenz, die im therapeutischen Feld kultiviert wird und die Türen zur Lösung öffnen kann.













Schulprofil Polarity Institut Frankfurt

Was ist das Besondere, das Leitbild unserer Schule?

Die Ausbildungen zum Beruf des/r Polarity Therapeuten/tin nach Dr. R. Stone werden seit 1991 an unserer Schule durchgeführt und kontinuierlich in Didaktik, Methodik und Erfahrung weiterentwickelt und verfeinert.

Wir unterrichten Gruppen von maximal 10 Studentinnen und Studenten und fördern ein freundliches persönliches Miteinander in einer interaktiven Lernatmosphäre. Der achtsame und wertschätzende Umgang miteinander liegt uns sehr am Herzen - sei es im Gespräch, in der praktischen Arbeit und insbesondere bei Konflikten. Die menschliche Begegnung auf dieser Ebene fördert ein natürliches Selbstwertgefühl.

Polarity Therapie ist eine Kunst der Berührung auf allen Ebenen unseres Lebens.

Das umfassende Behandlungskonzept ist vielfältig.
Jede Ebene der menschlichen Entwicklung wird angesprochen:
- die energetische
- die mentale
- die emotionale und
- die körperliche Ebene

Ziel dabei ist, die Selbstheilungskräfte eines hilfesuchenden Menschen zu aktivieren.
Das Werk Dr. Stones hat spirituelle Wurzeln. Wir verstehen den Menschen als verkörperte Seele, die im Leben Erfahrungen sammelt und sich entwickelt. Die Polarity Therapeutin ist Wegbegleiterin und fördert die Klienten, wieder in Verbindung zu kommen mit mit sich selbst.

Das therapeutische Gespräch basiert auf der „Gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg“.
Die Wurzeln der GfK liegen in der klientenzentrierten Gesprächstherapie von Carl Rogers und beinhalten eine ressourcenorientierte, wertschätzende und sehr behutsame Gesprächsführung. Die GfK ist gekennzeichnet durch ihre hohe praktische Anwendbarkeit im alltäglichen Leben. Die wertschätzende und kooperative Lebenseinstellung fokussiert das Gespräch auf den Kern eines Konfliktes oder Problems mithilfe von Einfühlung, der Anerkennung und der Mitteilung der persönlichen Bedürfnisse.

Selbstwahrnehmung, Atmung und Achtsamkeit sind die Basis eines jeden Seminars.

Das Body Reading als therapeutisches Werkzeug basiert auf Stanley Keleman´s Lehre der drei Konstitutionstypen, die besagt,
dass im Körper mit seinem Ausstrahlungsfeld die persönliche Geschichte eines Menschen fühlbar und sichtbar wird.

Die praktischen Behandlungen sind eine Kunst der Berührung. Ziel ist, die ursächlichen Blockaden ergründen und aufzulösen zu können.
Hierfür gibt es reichlich Raum zum spielerischen Lernen unter Supervision.

Wenn Polarity EasyYoga zur Therapie wird - PEYT
Die Basisübungen von Dr. Stones "Easy stretching Postures for Health and Beauty" wurden von Kornelia Kilb sorgfältig abgewandelt (für körperliche Probleme) erweitert, vertieft und ergänzt. Selbstbehandlungensstrategien und Selbstbehandlungenmethoden nach ayurvedischen Prinzipien wurden integriert, Ressourcenarbeit, Orientierungs- und Stressbewältigungsübungen miteinbezogen.

Die Polarity Ernährung und Polarity basische Reinigungskur trainiert die Geschmackssinne und das Feingefühl für die individuelle Bekömmlichkeit der Nahrungs- und Lebensmittel. Hierzu ist ein ausführlicher Reader erhältlich

Die Klarheit in der inneren Ausrichtung wird lebendig geschöpft mit dem Ziel, zu erkennen wo wir im Leben stehen, wohin wir noch gehen möchten und was unsere Bedürfnisse und Ziele sind.

Neben dem Vermitteln des theoretischen Wissens, legen wir großen Wert auf Praxisbezogenheit und Anwendbarkeit im Alltag. Dies bezieht sich auf drei Ebenen:

- die Arbeit mit Klienten (Unterstützung bei Selbstheilungsprozessen, bei gesundheitlichen Beschwerden, etc.)

- die Arbeit mit sich selbst (eigene persönliche Entwicklung, Selbstklärung, Selbstbehandlungen, Umgang mit Stress- und Konfliktsituationen, etc.)

- die Arbeit im persönlichen Umfeld (Familie, Bekanntenkreis, etc.)

Prüfung: Unsere Prüfungen zeichnen sich aus durch eine lockere, heitere und liebevolle Atmosphäre.

Für die Grund- und Fachausbildung erhalten die Teilnehmer ein umfangreiches Skript, das die Inhalte der Ausbildung transparent darstellt.

Weiterbildung und Supervision: Für ausgebildete Therapeuten, wie auch anderen Interessierten bieten wir in regelmäßigen Abständen Fortbildungen im Bereich Polarity und angrenzenden Fachgebieten an. Ebenso finden regelmäßig Supervisionen statt. Hier haben die Polarity Praktizierende die Möglichkeit sich intensiv mit eigenen Fragen auseinanderzusetzen und anhand von praktischen Beispielen weiterzuentwickeln.